DM 7000 DM 7020

DM 7020 HD

DM 7000 DM 7020 DM 7020 HD

Die 7000er Dreambox ist ein reiner Satellitenempfänger und kam 2003 auf den Markt. Sie bietet die Möglichkeit zum Einbau einer Festplatte. Das Gerät hat keine Lüfter und arbeitet daher geräuschlos.

Die DM 7020 ist das Nachfolgemodell der DM 7000. Die Unterschiede zur DM 7000 sind im Wesentlichen Detailverbesserungen, welche die bekannten hardwarebedingten Schwächen der DM 7000 ausmerzen sollen.

  • Das Gerät wird mit einem separaten Netzteil eines Fremdherstellers betrieben, weshalb Probleme mit Anlaufströmen von Festplatten der Vergangenheit angehören sollen.
  • Zur Behebung der bekannten Probleme beim gleichzeitigen Betrieb von Festplatte und CF-Disks hat der CF-Slot nun einen separaten IDE-Bus.
  • Ein HF-Modulator, Video-Cinch und eine externe 12-V-Stromversorgung zur Satelliten-Umschaltung gehören zu den weiteren Neuerungen.
  • Auf der DM 7020 lassen sich mit iPKG recht einfach zusätzliche Tools, wie Samba, DHCP etc. installieren.

Technische Daten:

  • 250-MHz-PowerPC-Prozessor
  • Großflächiges LC-Display
  • MPEG-2 Hardware decoding, DVB-S
  • 1× DVB Common-Interface Einschub
  • 2× Smartcard-Reader (Dreamcrypt CA)
  • RS232-Schnittstelle
  • CF-Cardreader (CompactFlash)
  • 10/100-MBit-kompatibler Ethernet RJ45
  • Analoges Modem
  • 1× USB 1.1
  • S/PDIF optischer Anschluss (Toslink)
  • 2× SCART Ein-/Ausgänge (unterstützen FBAS, S-Video und RGB)
  • RF Modulator
  • Audio/Video Cinch out
  • 32 MByte Flash, 96 MByte RAM (Arbeitsspeicher)
  • Eingebauter IDE-Anschluss
  • Festplattenunterstützung für alle üblichen Größen mit Plug&Play (3,5″-PATA-IDE)

Die DM 7020 HD wurde als Modellupdate der DM 7025(+) auf den Markt gebracht. Hauptunterschied ist die Unterstützung von DVB-S2-Tunern zum Empfang von HD-Programmen. Weiterhin wurde die Hardware aktualisiert, so kommt nun zum Beispiel ein 400 MHz schneller MIPS-Prozessor zum Einsatz, welcher mit dem Prozessor der DM 8000 verwandt ist. Im Sommer 2013 erschien die Version 2 (V2). Sie unterscheidet sich vom Vorgänger nur durch Speicherbausteine eines anderen Herstellers. Ausgeliefert wird die DM 7020 HD standardmäßig mit einem DVB-S2 sowie einem DVB-C/T-Kombi-Tuner, sie ist aber auch in anderen Kombinationen erhältlich. Mit dem neuen DVB-S2 Twin Tuner als Erweiterung sind bis zu 4 Eingänge möglich.

Wesentliche Merkmale:

  • MPEG-4 H.264 (1080p) und HDMI.
  • OLED-Display, monochrom weiß
  • 10/100Mbit Ethernet Interface
  • HDMI-Anschluss (HDCP-konform), CEC-Unterstützung
  • 2× Smartcard-Reader
  • 2× Common-Interface
  • S/PDIF optischer Anschluss (Toslink)
  • 2× wechselbarer Tuner Plug&Play (DVB-S2, DVB-T, DVB-C; frei wählbar bzw. kombinierbar)
  • akzeptiert den neuen DVB-S2 Twin Tuner als Erweiterung
  • 2× USB 2.0 auf der Rückseite
  • 1× USB 2.0 Front
  • 1× Mini-USB Type B mit integriertem USB2serial-Interface für Service
  • 1× eSATA
  • 1× SATA intern
  • Analoges Modem
  • Plug&Play-Halterung für eine interne 3,5″-SATA-Festplatte
  • 400 MHz MIPS Prozessor (Broadcom BCM7405), 1 GB Flash, 512 MB RAM
  • Unterstützung von High Definition TV bis 1080i
  • SCART-Ausgang mit Downscaling von HD (unterstützt FBAS, YUV, S-Video und RGB)

Aktuelle Firmware für Original Boxen

Newnigma2 Download v2 Download

Original Image von Dream Multimedia 

DM7020HD / DM7020HDv2 opendreambox 2.0
opendreambox 1.6

 

44total visits,1visits today

Comments are closed.